DRK-Hornberg

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sanitätsdienst Anforderung

Formular Sanitätsdienst Anforderung

E-Mail Drucken PDF

Hier können Sie das aktuelle Sanitätsdienst Anforderungsformular herunterladen.


Bitte komplett ausgefüllt an:


Frau Vanessa Hurst

Wilhelm-Hausenstein.Str. 19/6

78132 Hornberg

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Kostenübersicht

E-Mail Drucken PDF

1. Qualifikation / Umfang des Sanitätspersonals

Die Anzahl und Qualifikation des Sanitätspersonals wird nach Umfang und Gefahrenpotential der Veranstaltung und unter Berücksichtigung von Erfahrungswerten durch das DRK festgesetzt.


2. Personalkosten

2.1

Sanitäter

5,00 € / h

+ 5 € Aufschlag jede
4. Einsatzstunde, sofern
keine Verpflegung gestellt
wird.

2.2

Rettungshelfer

5,00 € / h

+ 5 € Aufschlag jede
4. Einsatzstunde, sofern
keine Verpflegung gestellt
wird.

2.3

Rettungssanitäter

(nur wenn gem. Qualifikation

gefordert)

7,00 € / h

+ 5 € Aufschlag jede
4. Einsatzstunde, sofern
keine Verpflegung gestellt
wird.

Verpflegung  je 4.Einsatzstunde  1xEssensbon + 2xGetränkebon ( Kaffee erhalten wir ohne Getränkebon )

Des weiteren haben wir bei verschiedenen Diensten auch das Jugendrotkreuz dabei, da bitten wir auch um entsprechende Verpflegung


3. Materialkosten

3.1

Basismaterial  (Verbandstoffe)

10,00 €

3.2

Sanitätsstation  (entsprechendes Material z.Bsp 0² )

mit und ohne Zelt

25,00 €

3.3

Fahrzeuge des DRK-OV Hornberg e.V.

25,00 €
Grundpauschale
0,25 € pro gefahrenen km



innerhalb von Hornberg ohne Gebühr

 

4. sonstige Kosten

4.1

Kurzfristige Anfrage

25,00 €

Aufschlag für Sanitätsdienste,
die weniger als 6 Wochen im
Voraus angefordert werden.

4.2

Absage Sanitätsdienst

25,00 €

Aufwandsentschädigung für die
organisatorische Arbeit, bei
Absage eines schriftlich
angeforderten Sanitätsdienstes.

Diese Kostenübersicht tritt für Sanitätsdienste / Vermietungen ab dem 01.01.2012 in Kraft.

 

Sanitätsdienst Anforderung

E-Mail Drucken PDF


Wann brauche ich einen Sanitätsdienst?

Ein Sanitätsdienst ist erforderlich, wenn Sie gegenüber Ihren Gästen sanitätsdienstliche Betreuung wünschen oder die Größe der Veranstaltung dies durch Behörden oder Auflagen erfordert.


Wie plane ich einen Sanitätsdienst?

Bitte füllen Sie unser Formblatt so genau wie möglich aus und senden Sie dies min. 4 Wochen vor dem Termin an uns zurück. Wir werden uns mit Ihnen sobald als möglich in Verbindung setzen, um das weitere Vorgehen zu besprechen.


Was kostet mich ein Sanitätsdienst?

Die Sanitätsdienste werden durch eine faire Aufwandsentschädigung abgeleistet. Der Ortsverein bildet seine ehrenamtlich tätigen Helfer im Bereich des Sanitäts- und Betreuungsdienstes und weiterer Qualifikationen für den Verein kostenpflichtig aus. Jeder Helfer bekommt eine komplette Einsatzkleidung durch den Verein gestellt. Die Einsatzfahrzeuge werden durch Spenden und Sanitätsdienste unterhalten und ggf. neu beschafft. Alle vorstehenden Informationen sollen Aufschluss darüber geben, dass das Helfen und unbürokratische Unterstützen aller in Not geratenen Menschen durch die Hilfsorganisationen immer zum "Nulltarif" durch ehrenamtlich tätige Helfer/innen geleistet wird; das Handwerkszeug aber (Ausrüstung, Fahrzeuge, Equipment, etc.) gibt es nicht umsonst... und hat seinen Preis.


Nachfolgende Richtlinien für die Anforderung und Durchführung von Sanitätsdiensten durch den DRK Bereitschaft Hornberg e.V. sind von allen anfordernden Vereinen, Organisationen, Veranstaltern usw. zu beachten .


1. Anforderung zum Sanitätsdienst


1.1 Form der Anforderung

Die Anforderung zum Sanitätsdienst bedarf der schriftlichen Form: in Papierform per Post oder elektronisch per Email. Nehmen Sie das zum download bereitgestellte PDF-Dokument als Vordruck. Sollte die Veranstaltung über mehrere Tage gehen, muss pro Tag ein Vordruck ausgefüllt werden.


1.2 Verpflichtung zum Sanitätsdienst

Eine Verpflichtung zur Zusage eines Sanitätsdienstes besteht seitens des DRK Bereitschaft Hornberg e.V. nicht. Ohne Angabe von Gründen kann ein Sanitätsdienst abgelehnt werden.


1.3 Inhalt der Anforderung zum Sanitätsdienst

Die schriftliche Anforderung zum Sanitätsdienst muss enthalten:
a) den Zeitpunkt der Veranstaltung (Datum, Uhrzeit Beginn und Ende)
b) Veranstaltungsort
c) Anzahl der erwarteten Teilnehmer (Gäste)
d) vorgesehener Platz für Zelte und Fahrzeuge, An- und Abfahrtswege für die
Rettungsfahrzeuge (evtl. Begehung vor Ort)


1.4 Ansprechpartner des DRK Bereitschaft Hornberg e.V.

Die Anforderung zum Sanitätsdienst muss schriftlich beim DRK Bereitschaft Hornberg e.V. eingehen.


Adresse:

Frau Vanessa Hurst

Wilhelm-Hausenstein.Str. 19/6

78132 Hornberg

Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


1.5 Großveranstaltungen

Bei Großveranstaltungen, bei denen mehr als 2 Personen des Sanitätspersonals benötigt werden,muss die Anforderung 6 Wochen vorher eingereicht werden.


1.6 Normale Veranstaltungen

Normale Veranstaltungen die nicht mehr als 2 Personen des Sanitätspersonals erfordern, müssen uns 4 Wochen vorher gemeldet werden.


1.7 Anzahl der Sanitätshelfer und deren Ausbildung

Ein Sanitätsdienst wird immer mindestens von 2 Personen des Sanitätspersonals durchgeführt. Die Anzahl der eingesetzten Sanitätshelfer ergibt sich aus der Anzahl der erwarteten Teilnehmer (Gäste). Der DRK Bereitschaft Hornberg e.V. legt die Anzahl der Sanitätshelfer nach eigenem Ermessen fest. Der DRK-OV Hornberg e.V. stellt zum Sanitätsdienst nur entsprechend ausgebildete Helfer/in zur Verfügung


2. Vergütung

Die Vergütung unserer Helfer, die Materialkosten und die Fahrzeugkosten sind pauschal in Helfer pro Stunde umgerechnet .


3. Versicherungsschutz

Alle eingesetzten Helferinnen und Helfer des Sanitätspersonals sind durch das DRK versichert.


4. Haftungsausschluss

Durch die Übernahme des Sanitätsdienstes übernimmt der DRK Ortsverein Hornberg e.V., die Verantwortung für den oder die verletzten Personen im Rahmen der gemeldeten Veranstaltung. Den Anweisungen des Sanitätspersonals ist unbedingt Folge zu leisten. Werden die Anweisungen des Sanitätspersonals nicht beachtet, so wird das DRK von jeglicher Verantwortung für den oder die Verletzte(n) enthoben.


5. Sonstiges

5.1 Sicherung der Sanitätswache

Der Veranstalter verpflichtet sich zur Absicherung der Sanitätswache (Zelt, Sanitätsraum usw.), sowie zur Freihaltung bzw. Schaffung von Zu- und Abfahrtswege für Rettungsfahrzeuge. Auch muss in der Nähe von einem, von uns bestimmten Ausgang (Begehung vor Ort), Platz für das Sanitätspersonal reserviert werden (wichtig bei Zelt - oder Hallenveranstaltungen).


5.2 Sanitätsraum in gemeindeeigenen Einrichtungen

Bei Veranstaltungen in gemeindeeigenen Einrichtungen ist vom Veranstalter dafür zu sorgen, dass ein Sanitätsraum zur Verfügung gestellt und von Unbefugten nicht betreten wird .


5.3 Sanitätsraum bei Sportveranstaltungen

Bei Sportveranstaltungen ist vom Veranstalter ein ordnungsgemäß ausgestatteter Sanitätsraum zur Verfügung zu stellen. Der Veranstalter hat dafür zu sorgen, dass der Sanitätsraum nicht von Unbefugten betreten wird.


 



Designed by Waibelmedia